Besondere Ehre für die Stars der Paralympics

Simon Cowell, der britische Musik- und Filmproduzent möchte in X Factor die britischen Helden der Olympia und der Paralympics ehren. Die Gäste sollen nach diesem sportlichen Sommer geladen werden.

Simon Cowell, der britische Musik- und Filmproduzent möchte in X Factor die britischen Helden der Olympia und der Paralympics ehren. Die Gäste sollen nach diesem sportlichen Sommer geladen werden.

Der Sportlern, die sich in den Olympischen Spielen hervortaten, gebührt Ehre für ihre Bemühungen. Der bekannte britische Musik- und Filmproduzent, Simon Cowell, der auch durch American Idol und andere Castingshows durch seine teilweise harten Kommentare bekannt ist, möchte zumindest die britischen Sportstars ehren.

Simon Cowell veröffentlichte seine Pläne die britischen Stars der Olympia und der Paralympics durch eine Einladung zu X Factor zu ehren. Er beabsichtigt die Athleten zu einer der Live Shows der Fernsehsendung einzuladen und zwar, nachdem dieser spektakuläre Sportsommer in London vorüber ist.

Cowell beschrieb unter anderem die Schwimmsensation Ellie Simmonds als einen Star, nachdem sie einen heldenhaften Auftritt in Pool der Paralympic Games absolvierte. Der 52-Jährige meinte die Zuschauer müssten warten und sehen, ob die Stars des Teams von England, Mo Farah und Jessica Ennis als Mentoren im ITV1 Programm erscheinen würden.

Cowell erzählte weiter, dass er beabsichtigt etwas zum Thema der Olympischen Spiele in einer der Live Shows zu bringen und daher sind diese Stars alle willkommen. Schließlich lieben sie es Helden in ihren Shows zu haben.

Die britischen Teams für die Olympia und die Paralympics wurden von ausverkauften Mengen angefeuert. Die britische Nation nahm sich beider Olympia Events an und feiert die Sieger. Bis zum Ende der Paralympics sollen bis zu 2,5 Millionen Karten verkauft werden und die Fernsehzuschauer erreichten Rekordzahlen, sodass Channel 4 seine täglichen Sendung für eine Deckung der Paralympics frei machte.

Fast drei Millionen Zuschauer schalteten auf den Kanal, um zu sehen, wie Ellie Simmonds den Weltrekord brach, und die Goldmedaille in einem sensationellen 400 m Freistiel gewann. Zusätzlich zu einer weiteren Goldmedaille im SM6 200 m erhielt die 17-jährige noch eine dritte Medaille in London 2012, nämlich Bronze für 50 m Freistil.

Recommended
Advertise
© 2022 live draw mgm casino 4d All rights reserved.